Programm

Kartenvorbestellung

_______________________________________________

2018

_______________________________

 

04.08.2018

Blue Rose New Orleans Jazzband

20h, Altes Rathaus, Bürgersaal, Werne

Eintritt 10 EUR

Am Samstag, 04.08.2018 tritt ab 20h die Blue Rose New Orleans Jazzband im Alten Rathaus in Werne auf.

Der traditionelle Jazz ist die Leidenschaft dieser Vollblutjazzer aus Belgien, Holland, der Schweiz und Deutschland, die sich gesucht und gefunden haben. Die Rhythmusgruppe treibt die Solisten zu immer neuen Höchstleistungen. Jazz pur, echt und unverfälscht. Das Publikum ist fasziniert und lässt sich entführen in die Hitze der kreolischen Nacht, ins French Quarter, in die Preservation Hall. Den authentischen New Orleans Jazz ihrer großen Vorbilder George Lewis, Bunk Johnson, Kid Ory und Louis Armstrong bietet die Blue Rose New Orleans Jazzband auf höchstem Niveau und zeigt mit jedem Auftritt, dass der traditionelle Jazz quicklebendig ist.

Karibische Einflüsse in Sachen Rhythmik lassen sich aber auch nicht verleugnen: Sie verleihen Stücken wie „Bugle Call March“ oder „My blue-eyed Jane“ eine Leichtigkeit, bei der ganz automatisch eine „bombengute Stimmung“ einkehrt, so Banjospieler und Chef der Band Artur Gerke.

Die Blue Rose New Orleans Jazzband spielt in der Besetzung Bruno van Acoleyen (Trompete, Gesang), Uwe Brehm (Posaune, Gesang), Franz Brittinger (Klarinette, Gesang), Uwe Rössler (Klavier), Artur Gerke (Banjo, Gitarre, Gesang), Paul Brandes (Bass) und Thomas Jähn (Schlagzeug).

_______________________________

 

04.10.2018

Trio Glen Buschmann

20h, Hotel Baumhove,  Werne

Nach 196 Konzerten seit 1991 hat der Jazzclub Werne die Donnerstag-Jazzreihe in Fränzers Schänke im Jahr 2017 beendet. 26 Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit  mit Familie Fränzer hatte diesen Erfolg vor der Neuverpachtung der Schänke möglich gemacht.

Die bekannte und beliebte Jazzreihe des Jazzclubs Werne wird nun in neuem Ambiente unter kulinarischer Begleitung  des Hotels  Baumhove am Markt in Werne fortgeführt. In diesem Jahr sind zwei Veranstaltungen geplant. Der Eintritt ist frei, wie bisher.

Das hoch interessante Dortmunder „Trio Glen Buschmann“  wurde dazu als erste Band verpflichtet, um am Donnerstag dem 04.10.2018  ab 20h die Donnerstag-Jazzreihe in den Räumen des Hotelrestaurants fortzusetzen.

Bandleader Martin Buschmann wird dies u.a. an einem Instrument zeigen, das noch nie im Jazzclub zu hören war, einer Steeldrum, dem Nationalinstrument Trinidads, ursprünglich aus alten Ölfässern gebaut. Dann wird die Musik der Band sehr karibisch. Er spielt aber auch Tenorsaxophon und war früher als Saxophonist Mitglied im JugendJazzOrchester NRW.

Miroslaw Tybora am Akkordeon hat eine ähnlich bemerkenswerte Vita wie der Rest der Band. Er trat u.a. als Akkordeon-Solist im Konzerthaus Dortmund auf, gab auch Meisterkurse für Akkordeon in Brasilien. Er liebt Jazz/Folk/Weltmusik, wie im Hotel Baumhove zu hören sein wird.

Bodo Klingelhöfer am Kontrabass und mit Tourneen weltweit, „ruhiger“ Harmonien-Begleiter der Band wie oft bei Bassisten, dennoch äußerst wichtig in jeder Band.

_______________________________

 

07.10.2018

MultiColore

Jazz & Klassik

17h, Klosterkirche der Kapuziner,Werne

Eintritt 20 EUR P, po Ticket spendet der Jazzclub 2 € an das Kapuzinerkloster

Das Dortmunder Saxophonquartett MultiColore ist eines der vielseitigsten Kammermusikensembles Deutschlands und zählt zu jenen Formationen, die durch eine immens große stilistische Bandbreite beeindrucken. Sein Repertoire reicht von Transkriptionen aus Renaissance und Barock bis hin zu Jazz und populärer Musik.

Die gesamte Bandbreite dessen, wozu ein modernes Saxophon heute fähig ist, spiegelt sich in seinem Programm. Gänzlich unterschiedliche Musikrichtungen im Rahmen eines Konzerts überzeugend zu kombinieren und zu vermitteln ist die Stärke von MultiColore. Längst hat es sich damit nicht nur im Ruhrgebiet einen Namen gemacht. MultiColore gestaltet Konzerte und Rahmenprogramme in der gesamten Bundesrepublik sowie im europäischen Ausland. Das Konzert wird moderiert.

Die Mitglieder des Quartetts spielen in klassischen Orchestern ebenso wie in Musical- und Theaterproduktionen. Sie arbeiten zudem als Studiomusiker und wirken regelmäßig in Begleitbands namhafter Künstler mit.

Für das Konzert in Werne präsentiert das Ensemble in der 1. Hälfte der Konzertes Werke der Renaissance und des  Barocks, u.a. von J.S. Bach, G.F. Händel, H. Purcell, W. Monteverdi, in der 2. Hälfte ein Jazzprogramm, u.a. mit Titeln von George Gershwin, Leonard Bernstein und Elton John bis hin zu den „Itchy Fingers“ sowie gefühlvolle Balladen ebenso wie Uptime-Nummern und einige Modern Jazz-Titel.

Dazu hat es sich den renommierten Bassisten Bodo Klingelhöfer eingeladen, der u.a. mit Götz Alsmann, Anna-Maria Kaufmann, Charly Antolini, Silvia Droste u.v.a. zusammenarbeitete. Klingelhöfer spielt zudem regelmäßig im WDR-Funkhausorchester.

An den Saxophonen:
Thomas Haberkamp, Ilona Haberkamp, Peter Sagurna, Ralf Kiwit

_______________________________

 

06.12.2018

Blues 66

20h, Hotel Baumhove, Werne

_______________________________________________

2019

 

09.03.2019

BARRELHOUSE JAZZBAND

20h, Altes Rathaus, Bürgersaal, Werne

_______________________________

09.11.1919

Engelbert Wrobel’s International Swing Quartet

feat. Nicki Parrott

„Peggy Lee & Benny Goodman“

20h, Altes Rathaus,  Werne

_______________________________