Programminfos

Kartenvorbestellung

 

_______________________________

2018

 _______________________________

10.03.2018

BARRELHOUSE JAZZBAND

 Altes Rathaus, Bürgersaal, Werne, 20h

Eintritt: Jugendliche 10 €, Erwachsene 20 €

Heißen klassischen Jazz wird die Barrelhouse Jazzband bieten, die am Samstag, 10.03.2018 ab 20h auf Einladung des  Jazzclubs Werne im Alten Rathaus Werne auftreten wird. In ihrer langen Geschichte spielte sie überwiegend die Musik schwarzer Musiker und Komponisten sowie Eigenkompositionen, tief  verwurzelt im Blues mit einem Quantum „Show“, das gutem Jazz eigen ist.

In ihrem neuen Programm wirft die Barrelhouse auch ein Auge auf die Musik der Beatles.

Die Besetzung: Reimer von Esssen, cl, as, Horst Schwarz, tp, tb, voc, Frank Selten, sax, cl, Lindy Huppertsberg, b, Christof Sänger, p, voc, Roman Klöcker, bj, gt, Michael Ehret, dr.

Die kreolischen Wurzeln des Jazz werden mit dem Swing der Harlem-Ära zu einem eigenen Stil kombiniert: „Barrelhouse Jazz“. Das Programm reicht von Volksmusik aus Guadeloupe über Kompositionen der kreolischen Jazzgrößen aus New Orleans, Jelly Roll Morton und Sidney Bechet,  Jazzklassikern der Swing-Ära bis zu eigenen Kompositionen der Barrelhouse-Musiker, in denen sie kreolische Rhythmen mit Boogie-Woogie und Swing verbinden.  Der neue „Creole Spirit“ der Band erscheint in Kürze auch auf der neuen CD mit gleichem Namen.

Auf der Basis ihrer intensiven Kenntnis der Tradition entwickelte die Band ihre ganz eigene Klangformel: In ihrem typischen „Barrelhouse-Sound“ fließen historische Rhythmen des klassischen Jazz und des Swing mit solchen des New Orleans Revivals zusammen. Jeder Titel oder Song erfährt durch die BHJB eine individuelle, liebevolle Bearbeitung, und Jazzkritiker rühmen die Fähigkeit der Band, mit nur 7 Musikern den Sound eines Orchesters  darzustellen.

1953 gegründet feiert sie 2018 ihr 65-jähriges Jubiläum feiern und ist mittlerweile „Lokomotive“ der traditionellen Jazzszene Deutschlands und genießt sowohl eine einmalige Beliebtheit beim Publikum als auch hohen Respekt bei Jazzkritikern und Kollegen aus aller Welt. In über 50 Ländern hat sie gespielt, ist seit 1968 Ehrenbürgerin von New Orleans und hat mehr als 100 der berühmtesten Jazz-Solisten aus aller Welt begleitet. Bis heute wurden über 30 CDs und LPs veröffentlicht, einige davon erhielten bedeutende Kritikerpreise.

_______________________________________________